Förderverein PAUKE e.V.

Der Förderverein PAUKE e.V. fördert und unterstützt die Arbeit der gemeinnützigen PAUKE.
Ziel der PAUKE Bonn gGmbH ist die berufliche und soziale Integration von suchtkranken Menschen durch die Unterstützung und Begleitung in den Lebensbereichen Arbeit, Wohnen und soziale Kontakte. Dabei sollen die Angebote und Maßnahmen Hilfestellungen für den selbstständigen Weg aus der Sucht sein (Satzung § 2).

Tätigkeitsbereiche des Fördervereins PAUKE e.V.

  • Spendenakquise
  • Öffentlichkeitsarbeit 
  • Presseveröffentlichungen 
  • Benefizveranstaltungen 
  • Finanzielle Unterstützung 
  • Einzelfallhilfe 
  • Ideelle Unterstützung von Aufgabenbereichen 
  • Unterstützung der MitarbeiterInnen 
  • Bewusstmachung des Problemfeldes Sucht 
  • Fachdiskussionen 
  • Unterstützung der Ziele und Inhalte der PAUKE  in politischen, wirtschaftlichen und sozialen Gremien

Hilfe zur Selbsthilfe – Vorurteile abbauen – Neue Wege gehen – Einander verstehen

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige und mildtätige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenverordnung. Er ist selbstlos tätig und verfolgt in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins.

Wer kann Mitglied werden?

Jede Person, die gerne helfen möchte und Interesse daran hat, finanzielle oder idealistische Unterstützung für Projekte zu geben, die ansonsten nicht finanzierbar sind. Aber auch Personen, die reelle Unterstützung geben möchten, wenn es um die Integration von suchtkranken und/oder langzeitarbeitslosen Menschen geht.    
Wer sich angesprochen fühlt, ist im Förderverein PAUKE e.V. herzlich willkommen.  

1. Vorsitzender: Prof. Dr. Detmar Jobst
Stv. Vorsitzende: Anja Lindenberg
Kassenwart und Schriftführer: Gerhard Wolf 

Partner im Unternehmensverbund Bonner Verein: